Handwerk

Die Natur als Antrieb

Die Natur ist unsere Schatztruhe, unsere Züchter sind unser Kapital. Sie geben jeden Tag ihr Bestes, um die Produkte von Prestige mit der größten Sorgfalt und dem bestmöglichen Fachwissen zu behandeln.

Unsere Züchter sind einzigartig.

Ein Profi, der Qualität über Quantität stellt. Spezialisten, die ihr Leben geben für das beste Wachstum, die schönsten Früchte und tadellosen Geschmack.

Anbausorten

Züchter arbeiten mit verschiedenen Anbausorten, um während der gesamten Saison ihr Obst länger in Prestige-Qualität liefern zu können. Die Küchenprofis können also in aller Ruhe über einen längeren Zeitraum mit den gleichen Gerichten und Rezepten arbeiten. Im Freiland würde man das Beerenobst von Prestige nur zwei Monate lang anbauen können. Die verschiedenen Anbausorten erzielen selbstverständlich ein Optimum an Geschmack, Haltbarkeit und Aussehen.

Gewächshäuser

Tunnel

Stellage

Freilandanbau

Gewächshäuser

Beim Anbau von Beerenobst in Glasgewächshäusern kann der Züchter dafür sorgen, dass die Früchte entweder sehr früh oder sehr spät reif sind. Sehr früh wären die Früchte in den Monaten März bis Juni reif, sehr spät von Oktober bis Dezember.

Tunnel

Ein Plastiktunnel oder Folientunnel ist ein Kunststoffgewächshaus für den Anbau von unter anderem Erdbeeren und Himbeeren. Die Wärme wird unter der Überdachung besser festgehalten als beim Freilandanbau. Durch die Folie werden die Früchte außerdem vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt.

Stellage

Erdbeeren werden auf speziellen Stellagen angebaut. Der Züchter setzt zu diesem Zweck einige Pfähle in den Boden, auf denen eine Rinne angebracht wird. In diese Rinne werden Säcke oder Behälter mit Erdbeerpflanzen gelegt. Die Erdbeerpflanzen stehen auf Stellagen, sodass sie einfacher zu pflücken sind und die Erdbeeren ihre vollkommene Form behalten. Außerdem hängen die Früchte in der Sonne und bleiben sauberer. Diese Art des Anbaus findet draußen statt.

Freilandanbau

Beim Anbau von Erdbeeren in der Natur wächst die Pflanze auf dem Feld im Boden. Der Nachteil bei dieser Art der Zucht ist allerdings das Wetter. Ohne Schutz, wie ihn ein Tunnel oder Gewächshaus bietet, ist die Gefahr groß, dass die Pflanze von Regen oder Hagel getroffen und beschädigt wird.

Das Beste für Mensch und Natur

Prestige steht für das Beste in Mensch und Natur. FruitMasters und seine Mitglieder bemühen sich um eine bewusste Zucht im Sinne der Nachhaltigkeit. Wir arbeiten beispielsweise an den folgenden Punkten:

  • Um die Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette zu garantieren, arbeitet FruitMasters mit einem maßgeschneiderten System für seine Mitglieder: der Züchterregistrierung. Damit bleibt die Arbeitsweise für Züchter und Kunden transparent.
  • Züchter investieren in neue, energieeffiziente Lagerhallen, Kühlräume und Traktoren mit einem niedrigeren Brennstoffverbrauch.
  • Züchter stimulieren die natürliche Bestäubung durch Bienen, indem sie unter anderem Blumenränder rund um Ackerflächen anlegen und mit lokalen Imkern zusammenarbeiten.
  • Züchter richten sich auf Biodiversität, indem sie unter anderem Windschutzhecken, Nistkästen und Insektenhotels einsetzen.
  • FruitMasters verfügt über einen eigenen Versuchsgarten zu Forschungszwecken, da Innovation und Qualitätsverbesserung bei uns hoch im Kurs stehen.
  • Alle unsere Züchter sind mit den Zertifizierungen GLOBALG.A.P und GRASP ausgezeichnet.

 

Weiterlesen